Gedenkfeier für die Opfer von Surberg

Aktualisiert: 26. Apr 2019

Am Sonntag, 05. Mai 2019 um 13:00 Uhr veranstaltet der VVN-BdA Kreisverband Traunstein eine Gedenkfeier für 61 von der SS ermordeten KZ-Häftlinge.

VVN/BdA - Gedenkstätte Surberg

Sonntag, 5. Mai 2019

13:00 Uhr

Gedenkstätte Surtal


an der Bundesstraße 304, Richtung Traunstein, Surtal Abzweigung Surberg - ca. 26km von der Grenze Freilassing .


Am 3. Mai 1945 wurden an einem Waldrand nahe bei Surberg 61 meist jüdische KZ-Häftlinge von den Männern der begleitenden SS-Wach-mannschaft erschossen - wenige Stunden vor dem Eintreffen der amerikanischen Truppen.


Die Häftlinge hatten einen langen Leidensweg durch Konzentrationslager wie Auschwitz, Buchenwald und Flossenbürg hinter sich. Noch in den letzten Kriegstagen waren sie auf „Todesmärsche“ geschickt worden ...


Zum Jahrestages dieses Massakers im Mai veranstaltet der Kreisverband Traunstein der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten seit nunmehr 34 Jahren die Gedenkfeier in Surberg.


Die Erinnerung an das Geschehen ehrt die damaligen Opfer von Krieg, Nationalismus und Rassismus und soll mahnen zum ungeteilten Schutz der Würde und Gleichheit aller Menschen – unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Hautfarbe oder Glauben.


Ansprache: Heinz Biack

Sein Vater, der Salzburger Jurist Dr. Karl Biack, wurde 1943 nach Traunstein an das damalige Wirtschafts-amt in der Güterhallenstraße versetzt, dort im März 1944 verhaftet und mit zehn anderen Personen eines katholischen Freundeskreises u.a. wegen Abhörens von „Feindsendern“ angeklagt.

Karl Biack wurde zum Tode verurteilt und im November 1944 in München-Stadelheim hingerichtet.


Grußwort: Josef Wimmer

Bürgermeister der Gemeinde Surberg

-

Musikalische Umrahmung: Michael Roß, Saxophon

-

Lesung: Franziska und Mona Schunck,

Hertzhaimer-Gymnasium Trostberg

Veranstalter:

VVN-BdA Traunstein


Biografie:

Stolpersteine Salzburg


Zeitungen:

Salzburger Zeitung / 2. April 1944

Neue Warte am Inn / 19. April 1944

Salzburger Nachrichten / 16. März 1948

Der neue Mahnruf / 1978 Heft 4

Widerstand und Verfolgung DÖW Band 2

Dr. Karl Biack