Widerstand gegen Rassismus und Faschismus

Aktualisiert: Aug 4



..über Rechtsextreme


Am 1. August 2020 waren wieder Neo-Faschist*innen in der Stadt Salzburg und verbreiteten ihre menschenfeindliche Ideologie!


Sie nannten sich “Identitäre” und nun “Die Österreicher” oder “Kontra Kultur”.

Doch ihre Ideologie bleibt die gleiche. Sie ist sexistisch, rassistisch und schlichtweg menschenverachtend. Zum Beispiel verbreiten sie Verschwörungstheorien, wie die vom “Großen Austausch”. Ihre Sprache zielt darauf ab, salonfähig zu werden. Sie sprechen von “Remigration” und “Ethnopluralismus, dabei wollen sie Massenabschiebungen und rassistisch “reine” Staaten. In letzter Konsequenz dulden sie Massensterben. Denn eine globale Lösung für den Klimawandel und die globale Schere zwischen Arm und Reich haben sie nicht.


Der rechtsextreme Terrorist von Christchurch, Neuseeland, ermordete 2019, 51 Menschen und bezog sich auf ihre Ideologie. Außerdem hatte er Kontakt zu ihnen und spendete auch große Summen an Geld.


Verhindern wir gemeinsam, dass sich dieses Gedankengut in Salzburg weiter ausbreitet!

Kein Fußbreit dem Faschismus!


Kampf gegen den Hass


Die Anti-Defamation League / ADL ist eine Bürgerrechtsorganisation, die 1913 in den USA für den Kampf gegen Antisemitismus gegründet wurde. Im Jahr 2000 wurde eine Datenbank mit über 200 Einträgen erstellt. Darunter Codes des Ku-Klux-Klans, von Neonazis und anderen derartigen Gruppen.


Wenn OK nicht OK ist...

Es dürfen jedoch keine voreiligen Schlüsse gezogen werden.

Auch die Bürgerrechtsorganisation ADL betont, dass die überwältigende Mehrheit der Menschen die OK-Hand für den bekannten Zweck verwendet, um Zustimmung auszudrücken.

Es muss auf den Zusammenhang geachtet werden, in dem diese Geste eingesetzt werde.