Buchpräsentation - Zwischenräume - Macht, Ausgrenzung und Inklusion im Fußball

Aktualisiert: 7. Dez 2019






Buchpräsentation


Zwischenräume

Macht, Ausgrenzung und Inklusion im Fußball


Donnerstag, 5. Dezember 2019

19:00 Uhr


Academy Bar

Franz-Josef-Straße 4

5020 Salzburg


Eintritt Frei






Zwischenräume

Macht, Ausgrenzung und Inklusion im Fußball

Beiträge zur 2. Salzburger Fußballtagung


Gesellschaftliche Integration ist eine zentrale Funktion der Massensportart Fußball, sie ist zudem häufig auch Teil der positiven Selbstdarstellung der Vereinsarbeit. Gleichzeitig entfaltet die Sportart starke Exklusionskräfte, die im Stadion und außerhalb davon wirksam werden können. Integration und Ausgrenzung sind nicht zuletzt jene Funktionen, die den Fußball für Versuche politischer Instrumentalisierung attraktiv machen. Dabei ist nicht nur an Migration zu denken, sondern auch an Inklusion/Exklusion entlang von sozialen Faktoren oder individuellen Merkmalen und Einstellungen. Dieser Sammelband macht Leerstellen der kulturwissenschaftlichen Fußballforschung sichtbar. Im Fokus stehen Themen, die im öffentlichen wie wissenschaftlichen Diskurs wenig präsent sind oder tabuisiert werden und damit gewissermaßen „Zwischenräume“ bilden, die es auszuloten gilt. Die Schwerpunkte liegen dabei auf dem Forschungskomplex Fußball und Migration bzw. Integration, sowie auf den Themenbereichen Fußball und Geschlecht sowie Fußball und Rassismus bzw. Sexismus. Weitere Beiträge

befassen sich mit machtpolitischen Fragestellungen und der Kommerzialisierung des Fußballsports.






Siegfried Göllner, Andreas Praher, Robert Schwarzbauer, Minas Dimitriou (Hrsg.)



Zwischenräume

Macht, Ausgrenzung und Inklusion im Fußball

Beiträge zur 2. Salzburger Fußballtagung



316 Seiten - 17x24 cm Hardcover Fotos

ISBN: 978-3-7307-0486-8


1. Auflage 2019

Preis: 29,90€

Verlag: Die Werkstatt





Weitere Infos:


facebook.com/salzburgerfussballtagung


Inhaltsverzeichnis: Facebook


Dieses Buch entstand mit Unterstützung von: