KZV-transpa19

KZ-Verband/VdA Salzburg

Verband der AntifaschistInnen

Salzburg, im Jänner2022

FACT SHEET

Form:

Verein – selbständige Landesorganisation im „Bundesverband österreichischer AntifaschistInnen, WiderstandskämpferInnen und Opfer des Faschismus“ als Dachverband.

Vereinsname:

Landesverband Salzburg österreichischer AntifaschistInnen WiderstandskämpferInnen und Opfer des Faschismus. (KZ-Verband/VdA)

Vereinssitz:

Elisabethstraße 11
5020 Salzburg

ZVR-Zahl:

681026849

Gründung:

1945 als „Bundesverband ehemals politisch Verfolgter“ nach der Befreiung Österreichs als überparteilicher Zusammenschluss der WiderstandskämpferInnen und Opfer des Faschismus. Seit 1948 vereint der KZ-Verband/VdA heute die letzten noch lebenden WiderstandskämpferInnen, Opfer und deren Hinterbliebenen sowie die jüngeren Generationen von AntifaschistInnen.

Vorstand:

Siegfried Trenker (Obmann), Alexandra Fabitsch (Schriftführerin), Josef Enzendorfer (Kassier)

Finanzierung:

Mitgliedsbeiträge, Spenden, projektbezogene Subventionen der öffentlichen Hand (Stadt, Land und Bund)

Mitglieder:

ca. 150 im Bundesland Salzburg (Stand – Jänner 2022)

Ziele-Aufgaben:

Der KZ-Verband/VdA ist aktiv in der Gedenk- und Erinnerungsarbeit für die Opfer des Faschismus von 1933 bis 1945 und im Kampf gegen Neofaschismus und Rechtsextremismus.

International:

Der KZ-Verband/VdA ist Gründungsmitglied der FIR „Internationale Föderation der Widerstandskämpfer – Bund der Antifaschisten“ als Dachvereinigung von Organisationen ehemaliger Widerstandskämpfer-Innen, PartisanInnen, Angehörigen der Anti-Hitler-Koalition, Verfolgten des Naziregimes und AntifaschistInnen heutiger Generationen aus über zwanzig Ländern Europas und Israels.

Rückfragen/Kontakt:
E-Mail: salzburg@kz-verband.at